logo

Kfz Haftpflichtversicherung

Wird im Allgemeinen von der Autoversicherung gesprochen, so ist in der Regel die Kfz Haftpflichtversicherung gemeint. Hiervon kann ausgegangen werden, da es sich bei dieser Versicherung um eine sogenannte Pflichtversicherung handelt. Das bedeutet weiterhin, dass ohne den Schutz durch eine Kfz Haftpflichtversicherung ein Fahrzeug nicht bewegt werden darf. Diese Versicherungsart wird immer für ein Auto abgeschlossen und nicht für den Fahrer. Wer also eine Kfz Haftpflichtversicherung für sein eigenes Fahrzeug besitzt, ist nicht automatisch berechtigt, ein anderes Fahrzeug zu fahren und den Versicherungsschutz zu genießen, wenn für dieses keine geeignete Absicherung vorhanden ist.

Warum braucht man eine Kfz Haftpflichtversicherung?

Eine Kfz Haftpflichtversicherung wird benötigt, damit nach einem Unfall Schadenersatzansprüche abgedeckt werden können, die Dritte für sich beanspruchen und diese gegenüber dem Versicherungsnehmer geltend machen. Dies geschieht häufig durch die Vertretung durch einen Juristen und kann zudem sehr teuer werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass es sich um eine Pflichtversicherung handelt. Der Versicherungsnehmer hat nicht mit hohen Summen zu kämpfen, die die wenigsten Menschen aus eigenen Mitteln bestreiten könnten. Und die Anspruchsteller müssen nicht befürchten, dass sie den Ersatz des Schadens nicht erhalten würden.

Welche Schäden deckt die Kfz Haftpflichtversicherung ab?

Personenschäden werden durch die Kfz Haftpflichtversicherung abgedeckt. Das bedeutet, dass der Versicherer für Schadenersatzansprüche aus einem Verkehrsunfall aufkommt, bei dem eine Person zu Schaden gekommen ist. Hierbei kann es sich um Schmerzensgeld für ein Schleudertrauma oder andere Verletzungen handeln. Weiterhin haftet die Versicherung für Sachschäden. Dies sind zum Beispiel die Schäden, die an dem anderen Fahrzeug entstanden sind oder auch der Stadt, wenn beispielsweise eine Ampel oder ein Verkehrsschild bei dem Unfall beschädigt worden ist. Sie übernimmt aber auch die sogenannten Vermögensschäden. Im Versicherungsrecht gibt es sie echten Vermögensschäden. Dies sind in der Regel die Ansprüche auf Schadenersatz. Allerdings gibt es auch die unechten Vermögensschäden. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Verdienstausfälle oder den Verlust eines existenziellen Auftrages handeln.

Welche Kosten entstehen für die Kfz Haftpflichtversicherung?

Die Kosten für die Kfz Haftpflichtversicherung sind individuell anhand einiger Faktoren zu berechnen und können nicht pauschal angegeben werden. Sie sind zum Beispiel abhängig von der Art und dem Alter des Fahrzeuges, der Fahrerfahrung und der Anzahl unfallfreier Jahre des Fahrers, der Anzahl der Fahrer und einigem mehr. Ein Vergleich der Versicherungen kann hier eine erste solide Orientierung am Markt ermöglichen.

Welche Zusatzleistungen kann man abschließen?

Möglich ist zudem der Abschluss von Zusatzleistungen. Hierbei kann es sich um die Teilkaskoversicherung handeln, die
  • Elementarschäden
  • Glasbruch
  • Brandschäden
  • Kurzschluss (zum Beispiel durch einen Marderbiss verursacht)
  • Wildschäden
  • Diebstahl oder Teildiebstahl
handeln. Weiterhin ist auch der Abschluss einer Vollkaskoversicherung möglich. Diese deckt die Schäden der Teilkaskoversicherung ab und zusätzlich den Ausfall der gegnerischen Kfz Haftpflichtversicherung, Schäden durch Eigenverschulden und Vandalismus. Zudem sind folgende Optionen und Zusatzversicherungen möglich:
  • Neupreisentschädigung
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Sonderzubehör
  • Erhöhte Deckungssumme
  • Schutzbrief
  • Werkstattbindung
  • Insassen-/Fahrerunfallversicherung

Sparmöglichkeiten bei der Kfz Haftpflichtversicherung

Bei der Kfz Haftpflichtversicherung gibt es einige Sparmöglichkeiten, die genutzt werden können. Besonders deutlich werden diese dann, wenn ein Vergleich durchgeführt wird. Hier wird angegeben, ob es sich um einen Fahranfänger, einen erfahrenen Fahrer, einen Rentner, ein Familienmitglied (meist das erwachsene Kind) oder einen Single handelt. Diese Punkte haben einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Versicherungsbeiträge und bieten Sparmöglichkeiten.

Tipps rund um die Kfz Haftpflichtversicherung

Wird der Wechsel des Anbieters bei der Kfz Haftpflichtversicherung angestrebt, so gibt es einige Punkte zu beachten. Wichtig ist hierbei zum Beispiel das Ende der Vertragslaufzeit. Diese endet in der Regel zum 31.12. eines jeden Jahres. Hierfür muss die Kündigung allerdings spätestens am 30.11. des laufenden Jahres beim Versicherer eingegangen sein.Ein Wechsel ist zudem bei einer Erhöhung des Beitrages, einem Schadensfall und einem Fahrzeugwechsel oder einer Neuzulassung möglich.

Fazit

Rund um das Thema Kfz Haftpflichtversicherung gibt es einige wichtige Details, die beachtet werden sollten. Damit die Gegenüberstellung nicht mühselig wird, empfiehlt sich ein Vergleich der unterschiedlichen Modelle von verschiedenen Anbietern, der online durchgeführt werden kann.
Impressum | autoversicherungwechseln.org | Kfz Haftpflichtversicherung wechseln » Vergleich, Kosten, Rechner